Direkt zum Inhalt
  1. page
  2. theme_hook_original
  3. attributes
  4. title_attributes
  5. content_attributes
  6. title_prefix
  7. title_suffix
  8. db_is_active
  9. is_admin
  10. logged_in
  11. user
  12. directory
  13. base_path
  14. front_page
  15. language
  16. is_front
  17. node
  18. #cache
  19. theme_hook_suggestions
  20. _parent
/sites/default/files/2020-10/cornflower.jpg

Gutenberg Landing Page

Gespeichert von Häßler am So., 11.10.2020 - 07:01

Diese Seite hier ist ein einfaches Design, das Seiten mit dem Gutenberg-Editor und dem CKEditor zulässt. Nicht alle Möglichkeiten des Gutenberg-Editors werden genutzt – hier geht es nur um einen Vergleich, wie die beiden Editoren zu handhaben sind.

CKEditor

Für ein schlichtes Design, bei dem auch Autoren ohne großen Erfahrungsschatz einfache Seite oder aktuelle Artikel setzen können, ohne das Branding zu durchbrechen.

Gutenberg-Editor

Eine größere kreative Freiheit, aber auch eine längere Zeit für die Einarbeitung, dafür moderne Design-Elemente wie diese zwei Spalten für große Monitore.

Einleitung für den Einsatz von Gutenberg in Drupal 8 auf megenia.de

Neuester Inhalt

  • Die Farbpalette, die Gutenberg von Haus aus mitbringt, ist ganz schön wild. Am besten werden die Farben der Webseite im Voraus gewählt, denn sie werden in das Design programmiert.

  • Die Module IMCE oder Image-Bridge-Extensions sind hier in Drupal 8 nicht mehr installiert.

  • Was im Gutenberg-Editor gesetzt wird, wird nur in den Content-Bereich der Seite gesetzt. Natürlich kann ein Gutenberg-Theme auch Sidebars haben, aber dann steht für Gutenberg-Inhalte nicht mehr die gesamte Breite zur Verfügung.

  • In dieser Drupal-Installation ist der CKEditor in seiner einfachsten Form installiert – mit nur wenigen Stil-Möglichkeiten in der Werkzeugleiste.

  • Die Möglichkeit, Text und Bilder in Spalten nebeneinander zu setzen, lockert das Layout von Seiten auf großen Monitoren auf.

  • Bei der Suchmaschinenoptimierung zählt weniger das Design der Seite, sondern der Inhalt, wie lang Besucher auf der Seite bleiben und wie schnell die Seiten geladen werden. Suchmaschinen suchen Inhalt und machen sich wenig aus Animationen

  • Der Gutenberg-Editor gibt dem Autoren Design-Elemente zur Hand: Columns – Spalten – die z.B. in drei Spalten besondere Angebote herausstellen oder einen Vergleich einfach Produkteigenschaften herstellen.

Headerbild